Tipps und Tricks zum besten Druckergebnis

Veröffentlicht am: 11. Februar 2015 Aktualisiert am: 9. April 2015

Was waren das für kostspielige Zeiten der 90er Jahre, als der Drucker mainstream-tauglich geworden ist? Unsaubere Druckereien und dazu immens hohe Kosten, was die Druckerpatronen und den Drucker an und für sich angehen. So kam es kurzer Hand zu einem Hype des Selbstaufladens. Das Nachfüllset dafür gab es günstig auf Flohmärkten. Die Sauerei beim Selbstversuch des Auffüllens war dann schon vorprogrammiert.

Drucker

Heutzutage sieht das Geschehen rund um die Druckerei schon ganz anders aus. Die Drucker sind zuverlässiger geworden und die Preise zum Nachladen haben sich schon längst eingependelt, so dass der Griff zum Original wieder Usus geworden ist. Vorbei sind demnach die Seiten des Experimentierens und man kann sich eher über qualitativ hochwertige Drucke freuen.

Tipps und Tricks zu einer besseren Qualität

Dass die Drucker mittlerweile auch im günstigen Preissegment für gute Qualität stehen, steht außer Frage. Doch jeder Drucker kann bis zu seiner Maximalleistung gepusht werden. Viele kleinere Tricks und Kniffe können dafür sorgen, dass der Druck perfekt wird und auch über längere Nutzung des Druckers perfekt bleibt.

1)      Die richtige Einstellung ist immer noch ein sehr verkanntes Thema. Viele Nutzer meinen, dass nach der Installation der Software alles vollständig funktionsbereit ist und man blind darauf losdrucken kann. Doch weit gefehlt. Gerade Drucker im günstigen Preissegment müssen quasi geeicht beziehungsweise korrekt eingestellt werden. Dazu hat jeder Drucker bestimmte Programme, die einmal komplett durchlaufen werden müssen.

2)      Ausgetrocknet! Viele Nutzer brauchen den Drucker nur ab und zu und nicht gerade täglich. In diesem Fall kommt es oft vor, dass die Tinte austrocknet. Der Drucker besitzt dafür eine Reinigungsfunktion, die aber abzulehnen ist, da diese enorm viel kostbare Tinte verschwindet. Hier gibt es ein paar günstige Tricks, wie man die Patrone kostenlos und schnell wieder frisch bekommt. Dazu muss die Patrone entfernt werden und in warmes Wasser getaucht werden. Man kann auch mit einem feuchten Tuch über den Farbausgang streichen. Es kommt hierbei darauf an wie stark die Tinte angetrocknet ist. Nach dem Bad einfach mit einem Papiertuch trocknen und erneut einführen. Die Patrone sollte nun wieder über die komplette Leistung verfügen und man hat viel Tinte gespart.

Beim Stromsparen aufpassen!

Viele Haushalte verfügen über sogenannte Kippschalter, die den Strom auf einmal komplett abschalten. Bei dem Drucker ist dies natürlich auch nicht verkehrt, da dieser nur selten in Betrieb genommen wird, doch Obacht! Der Drucker sollte nach dem Druckvorgang erst manuell ausgeschaltet werden, damit die Patrone sich wieder in Ausgangsposition stellen kann. Benutzt man nach dem Druck den Kippschalter, so kann die Patrone bei den meisten Druckern eben nicht in diese Position zurück. Die Folge dafür wäre eine schneller ausgetrocknete Patrone.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Tipps und Tricks zum besten Druckergebnis weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

About Author

admin

admin

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Handygames und die Möglichkeiten

Handygames und die Möglichkeiten

0 comment Read Full Article