Verbreitung des Conficker-Wurms schreitet fort

Veröffentlicht am: 28. März 2009 Aktualisiert am: 28. März 2009

Conficker – so lautet der Name des neusten Wurms, der bis zum heutigen Zeitpunkt mehrere Millionen Rechner befallen hat. Auch ins britische Parlament ist der Conficker-Wurm mittlerweile eingedrungen und hat dort die Rechner infiziert. Wir zeigen wie, Sie sich schützen und den Wurm loswerden können.

Was macht der Wurm?

Experten konnten aus dem Code herauslesen, dass der Wurm am 1. April seinen Ersteller kontaktieren und von dort neue Anweisungen bekommen wird. Weiterhin ist es wahrscheinlich, dass der Wurm so genutzt werden wird, dass zufällig ermittelte Webseiten von allen infizierten PCs gleichzeitig aufgerufen werden. Doch dies stellt nicht die eigentliche Gefahr dar, die von dem Virus ausgeht. Viel gefährlicher ist der Fakt, dass der Wurm als Türöffner für alle möglichen anderen Viren dienen kann, da er unter anderem auch versucht, existierende Anti-Virus Software auszuschalten. Wichtig zu wissen ist auch, dass der Wurm ausschließlich Windows-Rechner befällt, denen die automatischen Sicherheits-Updates von Windows fehlen. Microsoft hat die Lücke im System nämlich bereits vor einiger Zeit geschlossen, das Problem ist jedoch, dass viele Menschen die Sicherheitsupdates nicht ernst nehmen und so zu ihren PC zu einem willkommenen Opfer werden lassen.

So kann man sich schützen:

Um sich vor einer Infektion zu schützen, sollte zunächst natürlich die neuste Anti-Viren-Software installiert sein. Was in diesem Fall jedoch noch wichtiger ist, ist dass alle Sicherheits-Updates von Windows installiert sind. Wenn das der Fall ist, kann Ihnen eigentlich nichts mehr passieren.

Wie man eine Infizierung erkennt und wie man den Wurm von seinem Rechner entfernen kann

Wenn man den Wurm erst einmal auf seinem Rechner hat, ist er sehr schwer ausfindig zu machen, da er den Namen, unter dem er sich abspeichert, zufällig generiert. Doch es gibt andere Wege, um zu erkennen ob der Wurm bereits auf dem Rechner ist, denn er blockiert zahlreiche Windows-Funktionen wie beispielsweise das Windows Security Center und das Windows Auto Update. Außerdem sperrt der Wurm alle Webseiten auf denen man sich AntiVirus Software wie zum Beispiel „Avira AntiVir“ (mehr dazu hier) downloaden kann. In solchen Fällen hilft nur noch ein maßgeschneidertes Bekämpfungsprogramm. Doch glücklicherweise ist solch ein Programm bereits kostenlos hier erhältlich. Wenn auch das nichts mehr nützen sollte, kann ich Ihnen nur noch raten, Ihren Computer einem Spezialisten vorzustellen oder selbst zu versuchen, das System zu formatieren und neu aufzuspielen.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Verbreitung des Conficker-Wurms schreitet fort weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Virtuelle Realität begeistert auf der Gamescom

Virtuelle Realität begeistert auf der Gamescom

0 comment Read Full Article