Feed abonnieren: Für Anfänger erklärt

Veröffentlicht am: 22. Oktober 2008 Aktualisiert am: 28. Dezember 2009

Sie lesen auf jeder Seite was von einem Feed oder Feedreader oder RSS Feed und verstehen nur Bahnhof. Dann will ich ihnen mit diesem Artikel helfen zu verstehen, was man unter einem RSS-Feed versteht, welchen Nutzen dieser hat und wie sie ganz einfach jenen Nutzen können.

Nach diesem Beitrag sollten Sie verstehen können, was ein RSS-Feed ist und wie sie solche nutzen können und welchen Vorteil sie haben.

Was versteht man unter einem RSS-Feed?

RSS ist ein Service auf Webseiten, der ähnlich einem Nachrichtenticker die Überschriften mit einem kurzen Textanriss und einen Link zur Originalseite enthält. Die Bereitstellung von Daten im RSS-Format bezeichnet man auch als RSS-Feed (engl. to feed – im Sinne von versorgen, einspeisen, zuführen). Er liefert dem Leser, wenn er einmal abonniert wurde, automatisch neue Einträge. Es handelt sich um ein Pull-Verfahren, der Client sendet also in regelmäßigen Abständen Anfragen zur Aktualisierung des RSS-Feed an den Server.

Quelle: Wikipedia

Kurz nochmal erklärt: Wenn eine Seite, wie AllTheMedia.de einen neuen Beitrag veröffentlicht, so werden diese Beiträge in den RSS-Feed übernommen. Hat ein Client, also der User, diesen aktiviert. So bekommt er immer die neusten Nachrichten von einer Seite. So muss man nicht jeden Tag schauen, ob ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde.

Woran erkenne ich einen RSS-Feed?

Ob eine Website einen RSS-Feed anbietet, erkennen Sie z.B. im Mozilla Firefox daran, ob in der Leiste, wo die URL steht, folgendes Symbol rechts zu finden ist:

Dann können Sie dort raufklicken und finden weitere Features, welche ich unter „Wie kann ich einen RSS-Feed abonnieren“ vorstellen werde. Im Internet Explorer gibt es dieses Symbol ebenfalls (in der Menüleiste im IE7).

Welchen Nutzen hat der User von einem RSS-Feed?

Wieso sollte ich jetzt einen RSS-Feed abonnieren werden sie sich bestimmt fragen. Es gibt einige Vorteile eines solchen Feeds. Einerseits verpassen sie keine Neuigkeit ihrer Lieblingsseite mehr. Sie interessieren sich für Computer-Games, z.B. dlh.net, so können Sie den Feed abonnieren und die neusten Beiträge werden ihnen angeziegt. Oder Sie wollen keinen Beitrag von AllTheMedia.de verpassen (Link zum RSS-Feed von AllTheMedia.de HIER).

Andererseits sparen sie sich das städnige raufschauen auf die Seite, denn die neusten beiträge bekommen Sie ja per RSS-Feed. Dies spart Zeit und sie müssen nicht enttäuscht von der Seite weggehen, wenn es keinen neuen Beitrag mehr gibt.

Wie kann ich einen RSS-Feed abonnieren?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da dies aber für Anfänger ist, ekläre ich euch die leichteste Möglichkeit – mit dem Browser:

Firefox

  1. In der Adresszeile findet ihr rechts das Symbol (siehe „Woran erkenne ich einen RSS-Feed). Klicken Sie dies an. Manchmal öffnet sich ein kleines Menü. Öffnen Sie einfach eins (z.B. RSS 2.0 abonnieren).
  2. In dem neuen Fenster sehen sie oben „Diesen Feed abonnieren mit“. Dort wählen sie dynamisches Lesezeichen aus. Klicken Sie dann auf „Jetzt abonnieren. In dem darauffolgenden Fenster sagen sie einfach, wo sie die Seite ablegen wollen (z.B. im Ordner Feed). Es wird ähnlich abgelegt wie ein Lesezeichen. Dann auf hinzufügen klicken.
  3. Nun findet sich Dort ein Symbol (ein Ordner mit dem RSS-Feed Icon drauf). Klicken Sie dort rauf, finden Sie einige Beiträge. Dies sind die letzten Beiträge einer Website und sie können sie nun ganz leicht auswählen.

Internet Explorer 7

  1. Im Menü findet sich das RSS-Feed Symbol wieder (neben dem Symbol für die Startseite).
  2. Dies ist dann ähnlich dem Firefox: Im Menü, was mit Klick auf das Symbol erscheint, eins auswählen, dann oben auf Feed abonnieren klicken und entscheiden, wo das RSS-Feed gespeichert werden soll.

Jetzt gibt es noch die Möglichkeit mit einem Programm (gibt einige) oder Google. Aber darauf möchte ich jetzt nicht eingehen, da es für Anfänger sein soll.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Feed abonnieren: Für Anfänger erklärt weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

1 Comment

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Virtuelle Realität begeistert auf der Gamescom

Virtuelle Realität begeistert auf der Gamescom

0 comment Read Full Article