Karl-Theodor zu Guttenberg bedankt sich über Facebook für die Unterstützung

Veröffentlicht am: 22. März 2011 Aktualisiert am: 22. März 2011

Vor wenigen Woche ist Karl-Theodor zu Guttenberg von seinem Amt als Verteidungsminister zurückgetreten. Zugleich hat er auch sein Bundestagsmandat aufgegeben. Dies tat er aufgrund der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit. In dieser hatte er mehrere Zeilen 1:1 ohne Quellenangabe und ohne diese als Zitat zu kennzeichen veröffentlicht.

Daraufhin gab es Rücktrittsforderungen von allen Seiten, vor allem aus der Oposition. Ein Teil der Bürger versuchten daraufhin auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken ihre Sympathien zu Guttenberg auszudrücken und wollten, dass dieser bleibt.

Nun bedankt sich Karl-Theodor zu Guttenberg für diese Unterstützung. Im Video auf seiner Facebookseite sagt er: „Liebe Facebookfreunde! Von ganzem Herzen Danke für die großartige Unterstützung in den letzten Wochen und Monaten!“ Daraufhin sagt er, dass er erst jetzt die Kommentare lesen konnte, die auf der Facebookseite veröffentlicht worden sind. Natürlich hat er die nur angelesen, denn über zehntausend Kommentare kann man nicht lesen. Er sagt weiter: „Ich habe mich immens gefreut.“

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Karl-Theodor zu Guttenberg bedankt sich über Facebook für die Unterstützung weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

1 Comment

  1. Martin
    Martin März 23, 08:52

    Nichts begriffen hat er. Keine Spur von Reue

    Reply to this comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article