Komfort und Funktionen durch Browsererweiterungen

Veröffentlicht am: 4. Februar 2012 Aktualisiert am: 4. Februar 2012

Browser sind und bleiben Geschmackssache. Manch einer benutzt noch den Microsoft Internet Explorer, weil das für ihn der erste Browser war. Andere trauern Netscape hinterher. Vielleicht hat man es auch sogar einmal mit den etwas eigenwilligeren Kreationen von Unternehmen, wie beispielsweise dem AOL-Browser oder dem Browser von T-Online versucht.

In punkto Funktionalität und Erweiterungsmöglichkeiten liegen jedoch Mozilla Firefox und Google Chrome an der absoluten Spitze. Ein weiterer hervorragender Browser ist Opera, welcher jedoch nicht ganz so viele Erweiterungsmöglichkeiten im Angebot hat.

Versteht mich bitte nicht falsch, der aktuelle Internet Explorer hat einige hervorragende Features (beispielsweise die volle Hardwarebeschleunigung oder der Kompatibilitätsmodus). Wenn man jedoch ein Höchstmaß an Anpassungsfähigkeit genießen möchte, oder aber den Browser fast grenzenlos um Funktionalität erweitern möchte, kommt man um Chrome oder Firefox nicht herum.

Im heutigen Beitrag möchte ich euch einige Erweiterungen für Google Chrome, meinem persönlichen Favoriten, vorstellen. Mithilfe dieser kleinen Add-Ons lassen sich Seiten bequemer lesen, zum späteren Lesen auf dem Kindle in der Formatierung anpassen und versenden oder aber auch interessante Seiteninhalte oder wichtige Infotexte zum späteren Lesen in der Cloud sichern.

 

Readability – Sitzkomfort für die Augen:

Das Icon in Form eines roten Sofas verspricht auf jeden Fall eines: Komfort. Speziell bei längeren Artikeln im Web kann es für die Augen recht anstrengend werden.

Readability ermöglicht dem Nutzer, alles außer dem eigentlichen Artikeltext und den enthaltenen Bildern sowie relevanten Werbeanzeigen auszublenden und eine Schrift und Farbkombination zu wählen, die den eigenen Vorlieben entspricht. Außerdem lassen sich die Breite des gesamten Texts und die Schriftgröße anpassen.

Das kann gerade auf Webseiten bei denen das Layout sehr breit ausfällt eine Riesenerleichterung sein. Nicht umsonst sind Zeitungen mit schmalen Spalten ausgestattet, denn das menschliche Auge bevorzugt kleine horizontale Wege beim Lesen. Wer würde schon gerne einen Roman auf einer LED-Laufschrift lesen?

Ein weiteres Feature, mit dem sich diese Erweiterung die Couch als Symbol definitiv verdient hat, ist die Möglichkeit einzelne Artikel an den eigenen Amazon Kindle zu schicken. Nach erfolgter Konfiguration, Sprich der Eingabe der E-Mail-Adresse eures Geräts, lässt sich ein Artikel aus dem Netz mit einem Klick auf den Kindle übertragen. Hierbei übernimmt Readability die komplette Umwandlung ins Kindle Format kostenlos und unverzüglich. Für Vielleser ist die rote Couch also ein unverzichtbares Werkzeug zum Schonen der Augen. Zudem sieht das Icon einfach ungeheuer bequem aus.

Download auf readability.com

Diigo – ein besseres Gedächtnis als jeder Elefant:

Diigo ist nicht nur eine Browsererweiterung, sondern bietet auch einen (in der Grundausstattung) kostenlosen Service zum Speichern von Bookmarks an. Das kennen wir doch schon alles?

Nicht ganz, Diigo erlaubt nämlich den Einsatz von virtuellem Textmarker (Neudeutsch: das Highlighten) von Textpassagen, und spiegelt die vorgenommenen Annotationen und Markierungen über Geräte hinweg wieder.Anstatt also dutzende Lesezeichen im lokalen Browser zu sammeln, wo sie mal wieder gut liegen wenn man bei Bekannten einen bestimmten Link sucht, kann man Diigo zur Auslagerung und als persönliches Gedächtnis nutzen.Das Weiterleiten von Links über gängige soziale Netzwerke ist übrigens auch kein Problem.

Download auf Diigo.com

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Komfort und Funktionen durch Browsererweiterungen weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Handygames und die Möglichkeiten

Handygames und die Möglichkeiten

0 comment Read Full Article