Live-Erlebnisse schon bald überall möglich?

Veröffentlicht am: 17. Juli 2017 Aktualisiert am: 17. Juli 2017

Die VR-Brille macht es bei Spielen wie Resident Evil schon möglich? Ein wahres Live-Erlebnis via Virtual Reality. Doch wie gut ist diese Technologie schon ausgereift und wo gibt es noch Probleme? Der erste große Nachteil ist, dass es kaum Spiele gibt, die langanhaltenden Spaß liefern. Dies schlägt sich zwar im Preis nieder, da viele Spiele recht günstig sind, bringen aber letztendlich auch nicht den Spielspaß auf Dauer, den man gerne hätte. Viele Spiele besitzen kleinere VR-Varianten, die nach 1,2 Stunden schon durchgespielt sind. Resident Evil bietet hierbei zum ersten Mal größere Abwechslung. Das herkömmliche PS4 Spiel ist demnach VR-kompatibel und fand auch sehr großen Anklang. Liegt es vor allem daran, dass das Spiel schon als herkömmliche Variante für Grusel und Schrecken gesorgt hat. Als Virtual Reality Erlebnis wird das Spiel zu einem wahren Horrortrip mit Erlebnis-Faktor. Und genau das ist es, was Spieler haben wollen und wozu diese Technologie eigentlich in der Lage ist. Bedenkt man, dass sich die Technik erst in den Kinderschuhen befindet, so kann einem schon schwindelig werden, wenn man an die Zukunft denkt.

VR-Brillen auch in anderen Bereichen vorstellbar?

Aktuell wird nur im Gaming-Bereich herumexperimentiert, was die virtuelle Realität angeht. Doch bieten auch viele andere Bereiche Potential, was VR angeht. Bedenkt man, dass der Gambling-Markt gerade seinen Boom erlebt, könnte man sich auch hier Variationen der virtuellen Realität vorstellen. Vor allem in Kombination mit den Live-Dealern, könnte sich dies sehr lohnen und für zusätzliche Unterhaltung sorgen. Viele Casinos wie https://de.royalvegascasino.com/ bieten Spiele in Hülle und Fülle. Eine VR-Brille könnte hier echt das Casino ins eigene Wohnzimmer holen. Man hatte sowieso schon den Sprung vom Live-Event an den heimischen Laptop mit Bravur vollzogen. Doch man könnte auch noch mit der Virtual Reality den nächsten großen Schritt wagen. Royal Vegas Online Casino hat in diesem Bereich auch schon die ersten Grundsteine gelegt. Man merkt auch hier, dass die Technologie, den Gambling Bereich immer weiter nach vorne bringt. Bald wird es wohlmöglich in der Tagesordnung sein, dass man sich mit Freunden virtuell an den Poker-, Black-Jack- oder Roulette-Tisch setzt und mit dem Live-Dealer und auch mit seinen eigenen Freunden beim Spielen interagieren kann. Der Gang ins richtige Kasino wird demnach nicht mehr nötig sein.

Die Entwicklung hat neben Vorteilen auch gewisse Nachteile

Die Nachteile einer immer schneller voranschreitenden Technologie ist mit Sicherheit, dass viele Unternehmen und Entwicklungsfirmen auf der Strecke bleiben. Dies ist manchmal zwar auch der Engstirnigkeit einiger Firmenchefs zuzurechnen, andererseits sind viele kleinere, aufstrebende Unternehmen schlichtweg nicht liquide genug, um auf dem hart umkämpften Markt auf Dauer konkurrenzfähig zu bleiben. Dies fängt klein im App-Markt an und findet quasi seinen Höhepunkt und Gambling- und Gaming-Markt. Dennoch ist der Profiteuer der Nutzer. Der Nutzer profitiert schließlich von der Quantität und der Qualität in diesen Bereichen. Die Firmen überbieten sich schließlich mit immer besseren Angeboten und Technologien, so dass der Nutzer sich am Ende des Tages nicht beklagen kann.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Live-Erlebnisse schon bald überall möglich? weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

Share

About Author

admin

admin

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Handygames und die Möglichkeiten

Handygames und die Möglichkeiten

0 comment Read Full Article