Twitter: Alles, was man über Twitter wissen muss

Veröffentlicht am: 20. Oktober 2009 Aktualisiert am: 6. Juni 2011

twitterÜberall in den Medien hört man den Namen “Twitter”, ein Microblogging Dienst. Teilweise wird er genannt, wenn Politiker schon vor der offiziellen Bekanntgabe den nächsten Bundespräsidenten nennen oder ähnliches.

Doch was ist dieses “Twitter” überhaupt. Das wissen die wenigsten. Und noch weniger wissen, wie man damit arbeitet. Dies soll ein ausführlicher Artikel zu Twitter werden. Dabei gibt es dann auch zahlreiche Tutorials, auch als Videoform, Umfragen und zahlreiches Informationsmaterial. Wer eine PowerPoint Präsentation zu Twitter sucht, wird auch hier fündig. Diese erschein demnächst.

Hab ich euch geholfen, würde ich mich freuen, wenn ihr mir bei Twitter folgt.

Inhalt

  1. Was ist Twitter?
  2. Wie nutze ich Twitter? Einrichtung, der erste Tweet, Twitter gestalten und vieles mehr – Videotutorial
  3. Twitter und andere Netzwerke verbinden
  4. Twitter vom Desktop
  5. Twitter wirtschaftlich nutzen
  6. Nutzung und Verbreitung – Umfragen

Was ist Twitter?

Twitter wurde von Jack Dorsey, Biz Stone und Evan Williams gegründet, wobei jenes als Forschungs- und Entwicklungs-Projekt im März 2006 begann. Nachdem der Dienst schnell an Popularität gewann, meldeten sich immer mehr bei Twitter an. “To twitter” bedeutet übersetzt “zwitschern”. Dies hat auch einen Grund. Angemeldete Benutzer können bei Twitter lediglich Textnachrichten bis maximal 140 Zeichen eingeben und sogar an Benutzer senden. Außerdem kann man anderen Benutzer folgen (Follow, Follower) und natürlich selber gefolgt werden. Wer einem folgt und wem man selber folgt, kann man dabei einfach sehen. Dazu später mehr. Twitter ist damit ein öffentliches Tagebuch, denn man könnte sozusagen all seine Tätigkeiten twittern.

Was Twitter außerdem ist, dazu lohnt sich folgender Ausschnitt aus der Wikipedia:

Der Herausgeber der Nachricht steht auf der Webseite des Dienstes mit einer Abbildung als alleiniger Autor über seinem Inhalt. Die Beiträge sind häufig in der Ich-Perspektive geschrieben. Das Mikro-Blog bildet ein für Autor und Leser einfach zu handhabendes Echtzeit-Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Kommentare oder Diskussionen der Leser zu einem Beitrag sind möglich. Damit kann das Medium sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrungen als auch der Kommunikation dienen. Die Tätigkeit des Schreibens auf Twitter wird umgangssprachlich als „twittern“ bezeichnet.

Die meisten Nutzer Twitter, um aus ihrem Leben zu erzählen, Websites vorzuschlagen, beispielsweise lustige Videos etc. Mittels Re-Tweet können Nachrichten schnell bekannt werden. Da alles in Echtzeit abläuft, sieht man, wenn man sehr vielen Benutzer folgt, im Sekundentakt neue Nachrichten.

Wie nutze ich Twitter?

Zunächst muss man sich einen Account anlegen. Dies ist kostenlos und man muss nur ein paar Daten eingeben. Danach muss man nur seine Email-Adresse bestätigen. Doch nun beginnen die Feinheiten von Twitter: Wie ändere ich das Design? Wie kann ich anderen folgen (follow)? Wie kann ich jemand anderes anschreiben?

Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, hat sich AllTheMedia für euch ins Zeug gelegt und ein Videotutorial erstellt:

In Teil 1 erfahrt ihr, wie ihr euch anmeldet, mit HashTags arbeitet und anderen Leuten folgen und anschreiben könnt:

In Teil 2 erfahrt ihr, wie ihr euer Profil anpassen könnt vom Design und wie ihr vom Desktop twittern könnt:

Wer weitere Fragen hat, kann diese gerne unter den Kommentaren stellen (ganz unten auf dieser Seite).

Twitter und andere Netzwerke verbinden

Als webaffiner Mensch ist man nicht nur bei einem Social Network, sondern bei zahlreichen. Die Auswahl ist aber auch groß: Facebook, MySpace, SchuelerVZ / StudiVZ / MeinVZ und viele weitere buhlen um die Gunst der Leute. Und bei jedem Netzwerk kann man seine Stimmung hinterlassen oder was man gerade macht. Wenn man dies jetzt bei jedem Netzwerk machen müsste, geht da viel Zeit rauf: Anmelden, Schreiben und Posten. Einfacher hat es da der Twitter User. Sie brauchen nur einmal zu twittern und die Nachrichten erscheinen bei allen Netzwerken.

Wie das geht, erklärt euch unser AllTheMedia Tutorial: “Twitter: Synchronisiere deine Tweets mit Facebook, MySpace und StudiVZ / SchuelerVZ / MeinVZ“. Viel Spaß beim Durchlesen!

Twitter vom Desktop

Wenn man ein paar Wochen mit Twitter “arbeitet”, dann wird man feststellen, dass die Weblösung nicht optimal ist. Eine Desktop Lösung, also ein Programm auf dem PC, der sich mit Twitter automatisch verbindet und man von dort alle Funktionen auf einen Blick hat, ist da viel praktischer.

Zudem gibt es auch hier zahlreiche Lösungen. Die meisten basieren dabei auf der Plattform Adobe Air. Diese kann man allerdings kostenlos installieren. Genauso die beiden programme die ich hier vorstellen möchte.

TweetDeck

tweetdeck

Bei TweetDeck handelt es sich um eine Art Browser. Es gibt standardmäßig drei Spalten: Alle Freunde, also deren Tweets, Replies und Direct Messages. Wird etwas aktualisiert, so sieht man dies auf einen Blick. Außerdem kann man auch von TweetDeck twittern. Oben links das erste Symbol ist das Twitter Symbol.

Neu hinzugekommen zu TweetDeck ist auch, dass man weitere Spalten hinzufügen kann, beispielsweise von MySpace und Facebook.

DestroyTwitter

DestroyTwitter ist ziemlich ähnlich zu TweetDeck, bietet aber nicht so viele Funktionen. Wer allerdings nur twittert, für den ist dieses Programm vollkommen ausreichend. Standardmäßig ist das Fenster klein und bietet nur eine Spalte. Über die Tabs Home Replies und Messages kann man zu den einzelnen Spalten springen. Allerdings kann man das Fenser auch ausklappen. Twittern kann man von dort aus auch. Außerdem kann man seinen Account, also Bio, Website und so weiter, verändern.

Ansonsten sind beide Programme ähnlich. Für alle bleibenden Twitterer lohnt sich eines der beiden Programme anzuschaffen, wobei ich TweetDeck empfehle.

Twitter wirtschaftlich nutzen

Auch wenn die meisten User über ihr Leben schreiben, nutzen vor allem Blogger und Unternehmen die Möglichkeit, Twitter vorteilhaft für ihr Unternehmen einzusetzen – meist mit Erfolg. Beispielsweise machen sie auf Angebote in ihren Shop aufmerksam oder treten mit anderen Usern in Kontakt.

Aber auch Blogger können mit Twitter mehr Besucher anlocken. So posten sie ihre Artikel mit dem Titel bei Twitter. Dies kann auch automatisch erfolgen (über TwitterFeed). Im Idealfall twittern auch andere darüber und noch mehr Besucher könnten den Artikel lesen.

Auch normale Twitterer können mit Twittern Geld verdienen. Unter anderem durch bezahlte Tweets. Allerdings benötigt man dafür sehr viele Follower

Nutzung und Verbreitung – Umfrage

Wie verbeitet ist Twitter? Dazu möchte ich auf die Ergebnisse von www.twitterumfrage.de verweisen.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Twitter: Alles, was man über Twitter wissen muss weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

Zum Autor

Paul

Paul

Das Urgestein und Betreiber von AllTheMedia, Paul, schreibt nun schon seit 2008 hier und hofft euch mit diesen Artikel bei euren Fragen und Problemen weitergeholfen zu haben.

8 Kommentare

  1. Pünktchen
    Pünktchen November 09, 15:56

    Danke für die vielen Twiiter-Infos.

    Antworte auf diesen Kommentar
  2. Michael
    Michael Januar 10, 01:06

    Danke für die zahlreichen Infos.

    LG, Michael

    Antworte auf diesen Kommentar
  3. Tobi
    Tobi Februar 24, 08:54

    Hi,
    ist zwar schon älter der Artikel, aber gerade für einen der noch so neu in der Twitter-Welt ist wie ich echt hilfreich. Vor allem die Geschichte mit den Hash-Tags habe ich jetzt verstanden^^
    Vielen Dank Tobi

    Antworte auf diesen Kommentar
  4. Student
    Student Februar 25, 17:54

    Ich als Blogger nutze Twitter auch, um neue Artikel bekannt zu machen. Aber mit bezahlten Tweets habe ich mich noch nie beschäftigt. Momentan ist das auch keine Option für mich, aber später vielleicht. Danke für die Anregungen :)

    Antworte auf diesen Kommentar
  5. Silkroad
    Silkroad März 19, 23:46

    dank dir für die twitter infos, sehr hilfreich ;)

    Antworte auf diesen Kommentar
  6. Studentin
    Studentin August 04, 17:26

    Danke für die vielen Informationen. Ich nutze Twitter beruflich, aber privat kann ich mir auf keinen Fall vorstellen, wie man das sinnvoll einsetzten kann. Ich betone sinnvoll ;-)

    Antworte auf diesen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Zum Kommentieren ist nur ein Fantasiename notwendig! *