675.000 Dollar Strafe für 30 illegale Musik-Downloads

Veröffentlicht am: 3. August 2009 Aktualisiert am: 3. August 2009

Ein Student aus den USA hat über die Tauschbörse Kazaa 30 Songs heruntergeladen und diese dann weitergegeben. Dafür wurde er nun vor einem US Gericht zu einer Zahlung von 675.000 Dollar (474.000 Euro) aufgefordert. Die Höchststrafe wäre 4,5 Millionen Dollar, da laut Gesetz bis zu 150.000 Dollar pro Titel bei vorsätzlichem Handeln möglich gewesen wären. Dies ist allerdings erst der zweite Fall, der vor einem Gericht verhandelt wurde. Joel Tenenbaum hatte nämlich das File-Sharing zugegeben, nachdem er es zunächst bestritt.

Weitere Informationen

Der Student war 25 Jahre alt und kam aus Boston (Massachusetts). Zwar hatte der Student noch Glück, denn im Juni wurde Jammie Thomas-Rasset in einem ähnlichen Rechtsstreit zu einer Zahlung von 80.000 US-Dollar pro Song verurteilt. Er muss allerdings „nur“ 22.500 Dollar pro Song zahlen.

Allerdings muss er jetzt wahrscheinlich Privatinsolvenz anmelden, soforn sein Anwalt keine Berufung einlegt und das Urteil nicht revidiert wird.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag 675.000 Dollar Strafe für 30 illegale Musik-Downloads weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Perfekte Homepage für Unternehmen

Perfekte Homepage für Unternehmen

0 comment Read Full Article