Facebook und YouTube mit hohen Verlusten

Veröffentlicht am: 13. Mai 2009 Aktualisiert am: 13. Mai 2009

Es ist schon sehr erstaunlich: Facebook hat insgesamt mehr als 200 Millionen Nutzer weltweit. Da denkt man eigentlich, dass man damit einen Millionengewinn einfahren kann, aber weit gefehlt.

Facebook

Auf Facebook gibt es ein paar Statistiken zu den Usern. So loggt sich die Hälfte mindestens einmal täglich bei Facebook ein. 850 Millionen Bilder und 8 Millionen Videos werden monatlich hochgeladen.

Insgesamt beschäftigt Facebook 850 Mitarbeiter. Doch dies kostet alles. Daher ist Facebook auf Kredite angewiesen. Man macht zwar einen Umsatz in Höhe von 300 Millionen Dollar, aber die Kosten für Arbeiter und Server sind wohl etwas höher, denn ansonsten hätte der (mittlererweile gefeuerte) Finanzchef Guideon Yu nicht einen Kredit in Höhe von 500 Millionen US-Dollar aufgenommen.

YouTube

Aber selbst YouTube, welches Google gehört, macht keinen Gewinn. Ganz im Gegenteil – Schätzuzngen zufolge wird Google auch in diesem Jahr 470 Millionen Dollar Verlust machen. Man macht zwar einen gewinn von 240 Millionen Dollar, aber der Betrieb kostet 710 US-Dollar. Google muss nämlich beispielsweise an die GEMA Geld zahlen und an ihre ausländischen „Partner“ (wie auch immer die dort heißen). Allerdings konnte sich Google glaube noch nicht mit der GEMA einigen, da jene einen viel zu hohen Preis ansetzten.

Facebook und YouTube haben weiterhin große Mühe, die hohe Kundenzahl für ein gut laufendes Geschäftsmodell zu nutzen. Man sehen, ob sich dies ändern wird.

Quellen: Netzwertig und Heise

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Facebook und YouTube mit hohen Verlusten weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

1 Comment

  1. Anonymous
    Anonymous Mai 17, 21:45

    Aber zumindest die Word Rechtschreibeprüfung hätte man da drüber laufen lassen sollen…

    Reply to this comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Tablets bald Notebookersatz?

Tablets bald Notebookersatz?

0 comment Read Full Article