Formel 1: Kimi Räikkönen wird nicht für Renault starten

Veröffentlicht am: 8. Oktober 2010 Aktualisiert am: 8. Oktober 2010

23.08.2009 Valencia, Spain, Kimi Raikkonen (FIN), Räikkönen, Scuderia Ferrari - Formula 1 World Championship, Rd 11, European Grand Prix, Sunday Press Conference - PHOTO: FOTOSPORTS INTERNATIONAL/xpb.cc

In den letzten Tagen hatten sich die Gerüchte verdichtet. Demnach sollte sich Kimi Räikkönen mit Renault über eine Rückkehr in die Formel 1 einig gewesen sein. Doch nun stellte der ehemalige Weltmeister klar, dass er 2011 definitiv nicht für das französische Team starten wird.

Dabei unterstrich der Finne, dass er sich zu keiner Zeit ernsthaft mit dieser Möglichkeit beschäftigt habe. Sein Management soll lediglich einmal mit dem Team gesprochen haben, ohne konkret zu werden.

Bei Renault sollte Räikkönen das Cockpit von Witali Petrow übernehmen und neben Robert Kubica in die Saison 2011 gehen. Petrow hatte sich als GP2-Vizemeister und mit einer 15 Millionen Euro-Mitgift für das Cockpit empfohlen, konnte in der wichtigen Rennserie jedoch nie glänzen. Nur vier Mal landete er in den Punkten.

Deshalb wurde gemunkelt, Renault suche einen Nachfolger und sei sich dabei mit Räikkönen einig. Doch der scheint Gefallen an der Rallye-Weltmeisterschaft gefunden haben. 2009 war er von Ferrari zu Citroen gewechselt und sich dort in neuer Umgebung etabliert.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Formel 1: Kimi Räikkönen wird nicht für Renault starten weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article