Immer mehr Trümmer und Opfer des Todesflug AF 447 geborgen

Veröffentlicht am: 9. Juni 2009 Aktualisiert am: 9. Juni 2009

Kanpp eine Woche nach Absturz Air-France-Maschine vor Brasilien, sind nur weitere Trümmerteile und Tote geborgen wurden. Bergungsschiffe der französischen und brasilanischen Marine fanden diese auf dem Atlantischen Ozean.

Bis gestern abend wurden damit mittlererweile 16 Todesopfer gefunden. Zudem gibt es auch keine Zweifel mehr, dass es sich nicht um den Flug handle. Die geborgenen Opfer werden nun nach Fernando de Noronha gebracht – eine Insel nahe der Unglücksstelle – wo DNA Tests die Identität klären sollen

Wo das Wrack genau liegt, ist dagegen noch unbekannt. Morgen soll das französische Atom- und Jagd-U-Boot „Emeraude“ eintreffen und die Signale der Blackbox orten, wenn diese noch intakt ist und solche aussendet. Andernfalls gibt es kaum Hoffnung das FLugezeug und die restlichen Vermissten zu finden.

Über die Absturzursache ist noch nicht näheres bekannt. Vermutlich seien die Sensoren schnell vereist und haben dadurch falsche Geschwindigkeitswerte angezeigt. Die Angaben differierten dabei um ca. 50 km/h, was reiche, um ein Flugzeug unkontrollierbar zu machen, meinen Experten.

Wir von AllTheMedia halten sie ab sofort auf dem laufenden, wenn sich hier etwas tut. Dann wird dieser Artikel erweitert.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Immer mehr Trümmer und Opfer des Todesflug AF 447 geborgen weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Tablets bald Notebookersatz?

Tablets bald Notebookersatz?

0 comment Read Full Article