Menowin Fröhlich: Bei Auftritt in Flensburg Auto gestohlen

Veröffentlicht am: 26. Juli 2010 Aktualisiert am: 26. Juli 2010

Gestern war Menowin Fröhlich bei den Roxy-Concerts in Flensburg. Dabei machte Menowin Fröhlich wieder gute Schlagzeilen, nachdem Tage und Wochen zuvor wieder viel schlechtes über jenen geschrieben wurde (was davon stimmt oder nicht stimmt, lasse ich jetzt mal außen vor). Im Gegensatz zu Mehrzad Marashi und Kim von DSDS 2010, für Welche die Roxy-Concerts am Samstag eine Pleite war, denn viele Besucher sind bereits gegangen bzw. war die Planung der Auftritte komplett daneben gegangen.

Menowin Fröhlich dagegen begeisterte seine Fans und Besucher. Doch während seines Auftrittes wurde sein Auto, ein Alfa Romeo, gestohlen. Aber auch darüber gibt es wieder unterschiedliche Versionen. Zwei davon möchten wir aus der Welt der Medien mal zusammentragen.

Version 1: Der Alfa Romeo stammte noch aus dem Deal mit Richard Lugner. Da dieser aber platzte, musste Menowin diesen Wagen wieder zurückgeben. Daher haben zwei Männer das Auto aufgeschlossen. Bild hat erfahren, dass der Wagen beim Autohändler bereits überfällig war.

Version 2: Das Auto wurde Menowin für eine Promotion Tour zur Verfügung gestellt von Helmut. Nun ist der Wagen weg. Aber Menowin wäre nicht Menowin wäre nicht Menowin, wenn er das ganz elegant löst: Er bestellte sich erst einmal eine Stretchlimousine, mit welcher er dann losfuhr.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Menowin Fröhlich: Bei Auftritt in Flensburg Auto gestohlen weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

Zum Autor

Paul

Paul

Das Urgestein und Betreiber von AllTheMedia, Paul, schreibt nun schon seit 2008 hier und hofft euch mit diesen Artikel bei euren Fragen und Problemen weitergeholfen zu haben.

8 Kommentare

  1. coco
    coco Juli 26, 13:35

    Gibt es in diesem Land nur einen einzigen Blog, der sich selber schlau macht und alle anderen schreiben nur ab. Sowohl Mehrzad als auch Kim haben die Zuschauen begeistert. Lediglich an die Organisation gab es Kritik, die erst eine halbe Stunde vor Konzertbeginn dem Publikum mitgeteilt haben, das Thomas nicht auftreten wird. Die Fans vom Checker waren entsprechend enttäuscht. Zuschauer vor Ort und auch das Gästebuch bezeugen jedoch davon, das Mehrzad die Leute mit seiner Show wie immer in seinen Bann gezogen habt.

    Wie dem Gästebuch zu entnehmen ist, konnte Menowin wohl seine Fans aber nicht das neutrale Publikum überzeugen. Gerade das ist aber für einen Künstler wichtig, wenn er an einer langfristigen Musikkarriere interessiert ist.

    Antworte auf diesen Kommentar
    • Marcel
      Marcel Juli 26, 14:06

      Komisch das bei Mehrzad überhaupt kein neutrales Publikum anwesend waar, geschweige denn das er diese überzeugen konnte!!!(gerade mal max. 300Fans)
      Menovin ist halt als Musiker wesentlich interessanter, dem Vergleich konnte Mehrzad absolut nicht standhalten.
      Wann versteht ihr das als MM-Fans denn endlich!!
      P.S. Meno ist übrigens der Einzige von den Aufgetretenen der noch kein eigene Single hat!!

      Antworte auf diesen Kommentar
  2. NEUTRUM
    NEUTRUM Juli 26, 13:56

    Tja dieser bescheidene Menowin mietet sich kurzerhand eine bescheidene Stretchlimosine – wie blöd muss man eigentlich sein, wenn einem Sexorgien in teuren Stretchlimosinen vorgeworfen werden, sich ausgerechnet eine solche (wieder) zu mieten!!!
    Es wird immer peinlicher: Kreischaufnahmen – ab und zu untersetzt mit genuscheltem Englisch – bezeichenen seine Fans als “göttlichen” Gesang! Dilettantisches Gepose auf der Bühne bezeichnen seine Fans als “engelsgleiche Erscheinung” – geschmackloser und peinlicher geht ja nun gar nicht!!!
    Leute, meint ihr echt, dass mit diesen akustisch grottenschlechten Youtube-Aufnahmen irgend ein Produzent Menowin unter Vertrag nimmt????
    Mach weiter so – insbesonderer euer Fanatismus beschleunigt inzwischen das Ende von Menowins Karriere!!!

    Antworte auf diesen Kommentar
    • Marcel
      Marcel Juli 26, 14:09

      Nur komisch das er damit mehr Fans auf seine Events bekommt wie Mehrzad. Da frag ich mich doch, wer ist hier der Diletant??

      Antworte auf diesen Kommentar
    • Ich
      Ich Juli 26, 15:01

      Neutrum wieder… Menowin interessiert dich sehr oder?
      Lach mich weg!

      Die Limousine war nicht von Menowin bestellt und er fuhr auch nicht damit. Hör einfach auf mit deinem Müll, du hast keine Ahnung.

      Und was wir Fans gut finden an Meno und was nicht, das überlasst mal uns!

      Antworte auf diesen Kommentar
  3. chicamica
    chicamica Juli 26, 15:10

    ja ja der Menowin ….

    ein ganz ein schlimmer Bub, gell?
    Sogar im Knast war der schon …. heidenei ….
    tztz ….
    Aber singen und grooven kann er wirklich gut, finde ich … also bei DSDS fand ich den super.
    Alle anderen bei DSD waren ja ganz nett soweit, aber singen konnte eigentlich sonst keiner.
    Okay, der, der gewonnen hat a weng, aber den fand ich doch sehr unsympathisch, irgendwie schleimig, und die Stimme klang immer so ölig … mir gefiel das nicht.
    Aber ob, oder warum, der Menowin jetzt n Auto hat, oder keines … interessiert das echt jemand ??????????
    Anscheinend … sonst gäbe es im Netz nicht mind. 20 Artikel, mit ebenso vielen Kommentaren… das finde ich komisch…vor allem weil in fast jedem Kommentar nur steht, was der Menowin doch für ein schlechter Mensch ist …. ich finde das sehr, sehr seltsam ..

    Antworte auf diesen Kommentar
  4. eller
    eller Juli 26, 16:07

    «Wir haben alles getan, was in unseren Möglichkeiten stand», beteuerte Jansen. Für die kommenden fünf Monate darf Werbepartner Menowin nun einen Alfa Romeo 159 fahren. «Danach sehen wir weiter», sagte der Chef des Autohauses.

    die 5 monate sind noch nicht rum

    Antworte auf diesen Kommentar
  5. Patrick
    Patrick Juli 29, 16:42

    Kann der Menowin auch mal Musik machen und nicht immer durch andere Sachen “auffallen”? Der Junge hat so eine gute Stimme….

    Antworte auf diesen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Zum Kommentieren ist nur ein Fantasiename notwendig! *