Terroranschlag: Explosion in U-Bahn-Station in Minsik (Weißrussland)

Veröffentlicht am: 12. April 2011 Aktualisiert am: 12. April 2011

Mindestens 12 Menschen kamen laut amtliche Nachrichtenagentur Belta bei einem Terror-Anschlag in einer U-Bahn-Station in der weiβrussischen Hauptstadt Minsk ums Leben, weitere 150 Personen wurden dabei schwer verletzt. Etwa 40 Personen befinden sich derzeit noch in  Lebensgefahr.

Die starke Explosion ereignete sich etwas gegen 17 Uhr (MESZ), mitten im Berufsverkehr. Die Rettungskräfte trugen die zahlreichen blutüberströmten Opfer aus der zentral gelegenen U-Bahn-Station und leisteten danach Erste Hilfe.

Anschlagsziel Präsident Alexander Lukaschenko?

Der Anschlag galt mit hoher Wahrscheinlichkeit dem diktatorisch fungierenden Präsident Alexander Lukaschenko, denn die U-Bahnstation liegt nur etwa 100 Meter vom seinem Hauptbüro entfernt.
Die Polizei in Minsk kann jetzt schon nach kurzer Zeit mit ersten Fahndungserfolgen aufwarten. Laut Generalstaatsanwalt Andrej Schwed kam es am Dienstag zu mehreren Festnahmen. Die genaue Anzahl der Verdächtigen wurde bislang noch nicht mitgeteilt.
Nach ersten Erkenntnissen wurde die Bombe, die auf dem Bahnsteig der Metrostation deponiert wurde, mittels eines Fernzünders gezündet. Die Wucht der Explosion entsprach fünf bis sieben Kilogramm TNT.

Nicht sicher ist, ob auch die Opposition bei dem Attentat die Finger mit im Spiel hatte. Bislang verliefen die Proteste gegen den letzten Diktator Europas immer friedlich. Lukaschenko wird aber mit Sicherheit laut Aussagen von Beobachtern mit allen Mitteln nach den Tätern forschen.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Terroranschlag: Explosion in U-Bahn-Station in Minsik (Weißrussland) weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article