Video: Militär in Mexiko beschlagnahmt 105 Tonnen Marihuana im Wert von 1,3 Milliarden Dollar

Veröffentlicht am: 19. Oktober 2010 Aktualisiert am: 12. April 2011

Das war einer der gröβten Schläge gegen die mexikanischen Drogenkartelle in den letzten Jahren. Die unglaubliche Menge von 100 Tonnen Marihuana haben mexikanische Militärs sichergestellt. Der Stoff war an der Grenze von Mexiko nach den USA beschlagnahmt worden, wo er auch auf den Markt kommen sollte.

Laut General General Alfonso Duarte sucht die Beschlagnahmung dieser Menge in Mexiko bisher ihresgleichen. In 10 000 Paketen, die eine ganze Lagerhalle füllten, war das Marihuana aufgeteilt worden.  Die gesamte Operation begann, nachdem ein Polizeifahrzeug von einem Fahrzeugkonvoi im mexikanischen Tijuana aus mit Gewehren beschossen wurde. Dabei kam es bei dem Feuergefecht auf beiden Seiten zu Verletzten.

Nachdem die Polizei Verstärkung angefordert hatte, wurden 11 Verdächtige festgenommen und auf verschiedene Gefängnisse der Stadt verteilt. Eingepackt waren die Pakete in silbernes und braunes Papier mit Sprüchen und Homer Simpson darauf.

In Mexiko hätte das Gras auf dem Schwarzmarkt einen Wert von etwa 240 Millionen Euro (335 Millionen Dollar) gehabt, in den USA jedoch wäre der Marktwert mit geschätzten 1,3 Milliarden Dollar um ein Vielfaches höher gewesen.

Mexiko leidet und dem Joch der allmächtigen Drogenkartelle. Besonders an der Grenze zu den USA, in der Stadt Tijuhana, kommt es täglich zu tödlichen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei, dem Militär und den Drogengangs. Seit dem Jahr 2006 gab es laut offiziellen Angaben in der Region etwa 28 000 Tote allein durch Gewalttaten in Zusammenhang mit Drogen.

Tijuhana liegt auf der mexikanischen Seite gleich gegenüber der amerikanischen Metropole von San Diego. Dieser Grenzübergang ist eine zentraler Pass, um die Drogen auf den lukrativen amerikanischen Markt zu schleusen.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Video: Militär in Mexiko beschlagnahmt 105 Tonnen Marihuana im Wert von 1,3 Milliarden Dollar weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article