Ratgeber: Das Auto nach dem Urlaub wieder fit machen

Veröffentlicht am: 5. September 2012 Aktualisiert am: 5. September 2012

Für den Reisenden ist es die erholsamste Zeit des Jahres, doch für sein Fahrzeug ist es die wohl anstrengendste. Nicht nur, dass teilweise tausende von zurückgelegten Kilometern jeden Sommer deutlich ihre Verschleißspuren am Fahrzeug hinterlassen, durch das viele Gepäck und dauerhaft vollzählige Insassen wird das Auto nur zusätzlich belastet. Deshalb rät die Gesellschaft für Technische Überwachung jedem Urlauber dazu, seinem Fahrzeug nach Rückkehr aus dem Familienurlaub einen kleinen „Wellness Tag“ zu gönnen, damit es erneut für den Alltag fit gemacht werden kann.

Schon 100 zusätzliche Kilogramm im Auto kann einen zusätzlichen Verbrauch von 0,4 Liter Treibstoff auf 100 Kilometern bedeuten. Hier zählt jedes Gramm und es ist deshalb wichtig, das Auto nach dem Urlaub von jedem liegen gelassenen Gepäckstück, Steinchen, Abfall oder Mitbringsel zu befreien. Auch der Dachgepäckträger sollte so schnell wie möglich wieder herunter genommen werden, denn auch durch den erhöhten Luftwiderstand steigt der Spritverbrauch an. So kann man nicht nur bares Geld sparen, sondern tut auch seinen Reifen durch weniger Belastung Gutes. Ferner müssen Reifendruck und Profiltiefe unbedingt nach dem Urlaub überprüft werden. Reifen, die älter als sechs Jahre sind, sollte man auf http://www.tirendo.de/ ersetzen.

Gründliche Reinigung und Kontrolle

Eine Fahrt zur Waschanlage sollte ebenfalls Teil des Erholungsprogramms für das Auto sein, genauso eine Reinigung der Radkästen und die Unterbodenwäsche. Besonders nach Strandurlauben haben sich eben dort häufig Salz- und Sandreste in den Fugen festgesetzt, wodurch sich hartnäckiger Rost bilden kann. Auch der Lack wird im Urlaub oft in Mitleidenschaft gezogen, kleine Schäden von Steinschlägen lassen sich mit Hilfe eines Lackstifts ausbessern.

Versiegelungen schützen zusätzlich präventiv vor den nasskalten Wetterbedingungen im bevorstehenden Herbst. Scheiben sollten außen sowie innen gründliche gereinigt, Sand und Staub an den inneren Ansaugöffnungen der Belüftung entfernt werden. Füllstände von Motoröl sowie Wisch- und Kühlwasser gehören kontrolliert und gegebenenfalls nachgefüllt. Auch ein Blick auf Bremsen und Stoßdämpfer schadet nicht, diese leiden häufig ebenfalls unter der Belastung im Urlaub.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Ratgeber: Das Auto nach dem Urlaub wieder fit machen weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article