Strom sparen im Haushalt

Veröffentlicht am: 10. März 2011 Aktualisiert am: 28. Juni 2013

Ihr Strom Preisvergleich zeigt, dass Sie bereits bei einem der günstigsten Anbieter im Liefergebiet sind? Sind Sie trotzdem der Meinung, zu viel Geld für Strom auszugeben? Es gibt zahlreiche Hilfestellung, die Ihnen helfen können, neben dem preislichen Aspekt auch noch im Bereich Strom an sich zu sparen. Viele Stromversorger bieten mittlerweile im Rahmen Ihrer Dienstleistungen eine Energieberatung an. Hier werden Möglichkeiten aufgezeigt, wir man den Stromverbrauch senken kann. Wenn Sie jedoch keine Lust auf lange Beratungsgespräche haben, dann möchten wir Ihnen hier einige Dinge aufzeigen, mit der Sie im Haushalt Strom sparen können.

Kleine Schritte mit großer Wirkung

Es müssen nicht gleich 10 °C in der Wohnung herrschen, wenn man Geld sparen will, und auch Kerzenschein ist nicht immer die beste Lösung. Auch wenn man auf Strom im Alltag nicht verzichten kann, gibt es doch zahlreiche Möglichkeiten, den Verbrauch zumindest zu reduzieren. Ein Thema, was sowieso schon in aller Munde ist, sind die sogenannten Energiesparlampen. Diese sind zwar in der Anschaffung etwas teurer als die normalen Glühbirnen, machen sich aber aufgrund ihrer langen Haltbarkeit und ihres geringeren Energieverbrauchs schnell bezahlt. Eine weitere kostspielige Maßnahme, die sich aber ebenfalls sehr schnell bezahlt macht, ist der Blick auf Kühlschrank, Gefrierschrank und Waschmaschine, also die sogenannten Großgeräte im Haushalt. Wer hier einen genauen Blick auf die Energieeffizienzklasse wirft, kann schnell potenzielle Stromfresser ausfindig machen. Als positiver Nebeneffekt wird durch gute Energieeffizienzklassen auch gleich die Umwelt geschont.

Auch ohne Neuinvestitionen Strom sparen

Wenn Ihnen beispielsweise das Geld für größere Investitionen und energieeffizientere Geräte fehlt, dann können bei einem Blick auf die kleineren Elektrogeräte im Haushalt auch schon einige Stromverbraucher gefunden werden. Schon ein abendlicher Gang durch die Wohnung und ein Ausschalten aller auf Stand-by stehenden Geräte zeigt eine große Wirkung. Auch ein Laptop muss über Nacht nicht zwingend am Akku hängen und Spielekonsolen, mit denen die ganze Nacht nicht gespielt wird, sollten ebenfalls ausgeschaltet werden. Bei Spül- und Waschmaschinen gilt, immer voll beladen und niemals nur bei halber Befüllung anschalten, denn beide Geräte bemerken den Unterschied der Füllmenge nicht. Beim Kochen ist es besonders wichtig, immer die entsprechende Größe des Kochgeschirrs und auch einen passenden Deckel zu wählen, um einen Wärmeverlust zu verhindern. Sowohl der Herd als auch der Backofen eignen sich im Übrigen auch dafür, die Nachwärme zu nutzen. Denn diese bleibt in der Regel noch mindestens 10 Minuten nach dem Abschalten erhalten und verschwinden ansonsten einfach in der Luft.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Strom sparen im Haushalt weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article