Tablet Empfehlung 2012: Ausstattung, Preis – Darauf ist zu achten

Veröffentlicht am: 17. April 2012 Aktualisiert am: 15. August 2012

Apple hat mit dem iPad das Tablet massentauglich gemacht. Auf einmal wollte jeder ein Tablet. Doch die meisten zögerten sich gleich zu Beginn ein Tablet zu kaufen, denn der Preis für die Geräte war sehr hoch und die preisgünstigsten hatten kaum Ausstattung. Dies hat sich im Jahre 2012 endgültig geändert und das Apple iPad bekommt starke Konkurrenz, auch wenn die Verfügbarkeit von Tablets noch eher gering ist.

In diesem Artikel möchte ich meine Tablet Empfehlungen aussprechen und worauf man beim Tablet Kauf achten sollte. Dabei sei gesagt, dass dies nur Empfehlungen sind, die Preise und die Verfügbarkeit sich jederzeit ändern können.

Android vs. iOS vs. Windows

Diese drei Betriebssysteme sind die am häufigsten verwendeten. Man sollte sich vorher genau ansehen, welches Betriebssystem auf dem Tablet läuft.

iOS gibt es nur auf dem Apple Tablet iPad. Hier gibt es bereits die meisten für Tablets angepasste Apps, die sehr hochwertig sind. Der App Market ist auch der größte, weil jede App von Apple überprüft wird und nur gute schaffen es in den Markt.

Bei Android gestaltet sich das ganze noch etwas schwierig. Es gibt keinen reinen Tablet Market und man muss hoffen, dass die Apps, die meist für Smartphones programmiert worden sind bereits für Tablets angepasst sind. Aber auch hier finden sich bereits zahlreiche Apps, die sehr gut sind. Ein Vorteil bei Android: Die meisten Apps, die im iTunes Geld kosten, sind hier kostenlos. So zum Beuspiel Angry Birds, welches der Android Nutzer kostenlos herunterladen kann.

Wer außerdem ein Android Tablet haben möchte (die von Lenovo sind ganz in Ordnung), sollte darauf achten, dass bereits Android 4.0 (Stand April 2012)  oder durch ein Update nachgeliefert werden soll. Mit der neusten Android Version wurden zahlreiche Funktionen hinzugefügt.

Natürlich gibt es auch Windows Tablets. Diese sind aber deutlich langsamer und durch die kleinen Schaltflächen ohne Stift kaum erreichbar. Mit Windows 8 soll alles besser werden. Erstmal aber sind Android und iOS ganz vorne.

Tablet Empfehlung #1: Das Acer Iconia A510 – Android 4.0 – Das beste Preis-/Leistungsverhältnis

Ganz oben auf meiner persönlichen Tablet Liste ist das Acer Iconia A510. Zum Preis von 399 Euro bekommt man ein sehr gut ausgestattetes Tablet mit Quad-Core Prozessor, 1GB Arbeitsspeicher und 32 GB Flashspeicher zum Speichern von Apps, Fotos, Daten und vielen mehr.

Zwar besitzt das Acer Iconia A510 über keine UMTS Schnittstelle (mobiles Internet), wer aber eh immer WLAN hat (bspw. als Student in der Uni oder auf der Arbeit), der kann getrost darauf verzichten. In der Bahn oder Bus kann man die meisten Spiele Apps ohnehin auch ohne Internetverbindung nutzen, wie zum Beispiel Angry Birds oder ähnliche. zum Telefonieren oder für das mobile Internet gibt es dann ja ein Smartphone.

Acer Iconia A510 bei Amazon kaufen

Tablet Empfehlung #2: Das neue iPad – Die besten Apps

Natürlich darf auch das neue iPad in der Liste der Tablet Empfehlungen nicht fehlen. Der große Vorteil von iOS ist, dass es lediglich iPhone und iPad von einem Hersteller, nämlich Apple, gibt. Dadurch muss man als App Entwickler seine App nicht an hunderte Smartphones und Tablets anpassen, welche unterschiedliche Bildschirmauflösungen und unterschiedliche Versionen aufweisen können, wie bei Android.

Das einzige Manko beim iPad ist der Preis, der viele abschreckt ein iPad zu kaufen. Das günstige Modell mit lediglich WLAN kostet 479 Euro und hat lediglich 16 Speicher. Um mit dem Acer Iconia A510 gleichzuziehen, muss man schon 579 Euro hinblättern. Wer WLAN und UMTS haben möchte, muss dafür schon 599 Euro mit 16 GB Speicher zahlen.

Zu Apple

Tablet Empfehlung #3: Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 32 GB – Tablet mit Hardware Tastatur

Ein Tablet mit Keydoch (Hardware Tastatur) hat das Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 zu bieten. Der Neupreis liegt bei 599 Euro. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass man dann auch das Modell mit Keydock auswählt. Es gibt auch die 64 GB Variante, die ist allerdings ohne Keydock.

Mit dem Keydock verlängert sich auf die Akkulaufzeit das Tablets. Dieses Tablet hat ebenfalls eine Bildschirmgröße von 10 Zoll, genauso wie das Acer Iconia A510. Auch hier ist ein NVIDIA Tegra 3 Quad-Core Prozessor verbaut. Auch dieses besitzt kein UMTS Modul.

Leider ist das Asus Eee Pad Transformer Prime TF201 nur selten lieferbar. Man sollte also bspw. bei Amazon vorbestellen, wenn man dieses haben möchte.

Asus EeePad Transformer Prime bei Amazon kaufen

Tablet Empfehlung #4: Archos Tablets – Für Tablet Einsteiger

Wer nicht mehr als 100 Euro für ein Tablet ausgeben möchte, sollte sich einmal die Archos Tablets anschauen. Diese haben zwar keine besonders gute Ausstattung und auch das Display des Archos 7 Home Tablet ist nur 7 Zoll groß, doch dafür bekommt man für unter 100 Euro ein Tablet mit Google Android 2.3. Ich persönlich würde mir ein solches zwar nicht kaufen, wer aber kein großes Budget hat und gerne ein Tablet haben möchte, kann sich mal die Archos Tablets ansehen.

Archos 7 Home Tablet bei Amazon kaufen

Tablet Empfehlung #5: Das Samsung Tablet

Samsung baut mit die besten Tablets, die es auf den Markt gibt, auch wenn die Konkurrenz langsam aufholt. Mit dem Samsung Galaxy Tab 10.1N, welches auch in Deutschland verkauft werden kann, hat man ein gut ausgestattes Tablet mit einem sehr guten Display und guter Ausstattung. Dieses hat neben WLAN auch 3G, 32 GB Speicher, ein 10 Zoll Display und Android 3.2. Leider ist auch hier nur ein Dual-Core Prozessor verbaut.

Auch preislich spielt Samsung in einer anderen Liga. Derzeit gibt es das Tablet (Stand 17.4.2012) für 530 Euro. Zum Vergleich: Das neue iPad mit 32 GB Speicher, WLAN und 4G kostet 699 Euro.

Samsung Galaxy Tab 10.1N bei Amazon kaufen

Tablet Empfehlung #6: Medion Lifetab – Bei Aldi

Bei Aldi gibt es von Zeit zu Zeit das Medion Lifetab. Dieses hat zwar nur Android 3.2 vorinstalliert, ein Update auf Android 4 soll aber folgen. Desweiteren hat das Tablet von Medion, welches zuletzt 399 Euro kostet, neben WLAN auch UMTS an Bord. Als Prozessor ist allerdings nur ein Dual Core Prozessor verbaut.

Bestimmt bringen Aldi und Medion in naher Zukunft ein weiteres Tablet heraus, welches dann erneut eine bessere Ausstattung haben wird.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Tablet Empfehlung 2012: Ausstattung, Preis – Darauf ist zu achten weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article