Tethering bei Android: Mit dem Smartphone als Modem mit dem Notebook ins Internet

Veröffentlicht am: 6. August 2010 Aktualisiert am: 30. April 2016

Ich selber besitze ein Motorola Milestone und war auf der Suche nach einer guten Anleitung, wie man mit dem Notebook von unterwegs ins Internet gehen kann, wenn man das Smartphone sozusagen als Modem verwendet. Bei o2 gibt es zwar einen o2 Connection Manager, aber dieser funktioniert bei meinem Smartphone nicht. Nun wollen wir euch zeigen, wie ihr mit dem iPhone, Android oder Blackberry eine Verbindung mit eurem PC aufbauen könnt, um damit ins Internet gehen zu können, auch kurz Tethering genannt.

Die Voraussetzung

Lange Zeit hatte o2 bei seinem Internetpaket M noch Tethering erlaubt. Wer aber erst nach dem 1.6.2010 bestellt hat, kommt nicht in Genuss von Tethering, da dies nicht mehr erlaubt ist. Nach einer Anfrage von mir an o2 via Twitter gab es die Antwort: “Wenn es das neue Pack M ist *kannst* du laut AGB stark gebremst werden.”

Auch T-Mobile und Vodafone erlauben Tethering (meist) nicht. Man muss also in die AGB der Mobilfunkanbieter schauen, ob dies erlaubt ist. Bei größeren Tarifen ist dies bei o2 (z.B. beim Internet Pack L) aber kein Problem und dort ist es erlaubt.

Tethering bei Android

Ich erkläre euch hier, wie ihr bei Android mit eurem Notebook ins Internet gehen könnt, wenn ihr euer Smartphone via USB Kabel verbunden habt. Mein Smartphone ist ein Motorola Milestone Version 2.1.

Hinweis: Via Bluetooth und den o2 Connection Manager habe ich es nicht geschafft. Es hatte dort nicht funktioniert. Wer dasselbe Problem hat, dem sei dieser Bericht ans Herz gelegt. Bei Android 2.2 soll Tethering bereits integriert sein. Auch beim Apple iPhone gibt es eine Tethering Funktion.

1. PdaNet

Aus dem Android Market ladet ihr euch die kostenlose Anwendung “PdaNet free edition” herunter. Nun ist diese Anwendung auf eurem Smartphone installiert. Als nächstes müsst ihr euch den PdaNet Desktop Client (Link führt direkt zu Android – Besitzer eines Blackberry, iPhone, PalmOS schauen HIER) herunterladen und installieren. [Hinweis: Links wurden entfernt]

2. Verbindung aufbauen

Bereits während der Installation des PdaNet Desktop Client werdet ihr aufgefordert, dass die Treiber installiert werden können, wenn es da Probleme geben könnte. Ansonsten solltet ihr jetzt die USB Verbindung zwischen Smartphone und PC aufbauen. Wenn euer Smartphone nicht erkannt wird, so geht einfach auf Einstellungen (Menü Taste im Homescreen), dann Anwendungen -> Entwicklung -> USB-Debugging und dieses aktivieren.

Connect

Als letztes müsst ihr denn sowohl den PdaNet Desktop Client und die PdaNet App geöffnet haben. Klickt nun bei beiden auf Connect. Sogar Bluetooth ist möglich, hatte bei mir aber nicht funktioniert. Nun könnt ihr, wenn euer Smartphone eine Verbindung zum Internet (WLAN, 3G) hat, auch mit dem Notebook ins Internet gehen. Viel Spaß!

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Tethering bei Android: Mit dem Smartphone als Modem mit dem Notebook ins Internet weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

4 Kommentare

  1. Gerold
    Gerold September 12, 15:23

    Super, hat problemlos auf dem funktioniert! Danke!

    Antworte auf diesen Kommentar
  2. Peter
    Peter Oktober 01, 23:55

    Es eine reine Software-Lösung? Ich meine ein internes Modem im Smartphone ist nicht notwendig?

    Antworte auf diesen Kommentar
    • Paul
      Paul Oktober 03, 20:48

      Genau ist eine Software Lösung. Wie genau das programmiert ist, weiß ich nicht, aber es funktioniert :) Einfach auf dem Android Smartphone die App installieren, auf dem PC die Software und dann die beiden verbinden.

      WICHTIG: Erst App starten und auf Turn On klicken, dann erst mit dem USB Kabel verbinden und dann auf dem icon von der Desktop Software auf Connect klicken. Auf der App steht dann wieviel Daten bereits verbraten wurde :)

      Antworte auf diesen Kommentar
      • frank
        frank November 12, 23:27

        oder easy Tether Lite im droidmarket installieren.

        oder noch besser: gleich ein gescheites smartphone kaufen. habe ein garminasus a50 nüvifon. damit funzts über usb genauso schmerzfrei – ohne jede zusatzapp. nur für den rechner gibts von garmin die kostenlose ps-sync software dazu, mit der man vor allem outlookkontakte synct, backups vom handy zieht oder restored. aber das beste – eines der wenigen mit ausgezeichneter onboardnavigation. karten von ganz europa sind installiert mit lebenslang kostenlosen kartenupdates. funzt auch ohne datenübertragung.

        wer dagegen mit google navigiert, lädt permanent kartenmaterial aus dem netz runter. ist dann zwar nicht minder aktuell, kostet aber schnell immens viel, nämlich traffic. also nur mit einer großen flat dauerhaft tauglich!

Schreibe einen Kommentar

Zum Kommentieren ist nur ein Fantasiename notwendig! *

Neuste Artikel

    Herausforderung Industrie 4.0

Herausforderung Industrie 4.0

0 Kommentare Artikel lesen