Der Bundesvision Song Contest 2011: Die Auftritte – Tim Bendzko (Berlin) ist Sieger!

Veröffentlicht am: 30. September 2011 Aktualisiert am: 30. September 2011

Am 29. September 2011 fand der Bundesvision Song Contest in Köln statt, weil letztes Jahr „Der Graf“ mit der Band „Unheilig“ gewann. Und da „Unheilig“ für Nordrhein-Westfalen antrat, findet der Bundesvision Song Contest in NRW statt.

Als erste Band trat Jennifer Rostock für Mecklenburg-Vorpommern an. Diese waren bereits 2008 beim Bundesvision Song Contest dabei und erreichten damals den 5. Platz. Heute präsentierten diese „Ich kann nicht mehr“.

Als zweites war dann Sachsen-Anhalt an der Reihe. Vertreten wurde das Bundesland durch Flimmerfrühstück. Danach war Schleswig-Holstein und „Muttersöhnchen“ an der Reihe. Extra dafür wurde, da der Text nicht gerade jugendfrei ist, ein Zensurbutton aufgebaut.

Als viertes war dann sofort danach Brandenburg an der Reihe. Aufgetreten ist Doreen mit „Wie konntest du nur“.

Nach einer kurzen Pause geht es mit Baden-Württemberg weiter. Hier treten Glasperlenspiel mit „Echt“ an. Und dann war auch schon das Saarland an der Reihe, gefolgt von Bayern, Sachsen, Thüringen, Niedersachsen, Hessen, Hamburg, Rheinland-Pfalz. Bremen, Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Allgemein lässt sich sagen, dass es kaum Patzer gab. Einzig Johanna Klum verplapperte sich zweimal. Beispielsweise wollte sie Thüringen zum zweiten Mal ankündigen, worüber Raab schmunzeln musste.

Nach den Auftritten musste dann der Sieger ermittelt werden, weshalb die Zuschauer anrufen bzw. eine SMS senden mussten. Um den Zuschauern mehr Zeit zu geben, wurde Werbung gemacht und auch der Sieger des Bundesvision Song Contest 2010, Unheilig, hatte seinen Auftritt. Diese präsentierten nochmal den Siegersong „Unter deiner Flagge“.

Aber dann kam es zur Siegerermittlung: Wer wird den Bundesvision Song Contest 2011 gewinnen? Dazu wurde durch die Radiopartner gewechselt, die die Punkte bekanntgaben für ihr Bundesland. Als Hinweis sei gesagt, dass man im Gegensatz zum Eurovision Song Contest auch für sein eigenes Bundesland abstimmen kann.
Zu Beginn war zwar noch Mecklenburg-Vorpommern in Führung, wurde aber sogleich von Niedersachsen verdrängt, doch kurz darauf ging Berlin in Führung, welche diese Führung halten konnten. Nach der Hälfte war Berlin (Tim Bendzko) mit 72 Punkten in Führung, gefolgt von Niedersachsen (BOSSE feat. Anna Loos) mit 52 Punkten.

Auch nach allen vergebenen Punkten lag Berlin auf Platz 1.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Der Bundesvision Song Contest 2011: Die Auftritte – Tim Bendzko (Berlin) ist Sieger! weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Handygames und die Möglichkeiten

Handygames und die Möglichkeiten

0 comment Read Full Article