DSDS 2010 – 2. Mottoshow – Video – Marcel Pluschke scheidet aus – 27.2.

Veröffentlicht am: 28. Februar 2010 Aktualisiert am: 1. März 2010

Samstag abend, Deutschland sucht den Superstar (DSDS) Mottoshow live. Thema der heutigen Ausgabe: „die grössten Pop-Hymnen“. Die Top-9 tritt an und einer wird am Ende des Tages die Show als Verlierer verlassen.

Zum Beginn der Show singen alle Kandidaten zusammen „The Final Countdown“, sicherlich nicht schlecht, kommt aber an den Opener der letzten Woche nicht im geringsten ran. Mit den Black Eyed Peas hatten die Kandidaten sich die Messlatte selbst sehr hoch gelegt,

Aber auf den Opener kommt es auch nicht an, alle Kandidaten müssen natürlich wieder alleine vor die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Nina Eichinger und Volker Neumüller, treten.

Den Anfang macht Checker Thomas Karaoglan mit „I´ve been loocking for Freedom“. Ganz schön mutig, wenn man bedenkt wie verschrieen David Hasselhoff in Deutschland doch inzwischen ist, und damit natürlich auch sein Song. Aber Thomas macht das echt gut. Schon sein „Einmarsch“ im Tretauto lässt erkennen, dass er Hasselhoff und seinen K.I.T.T. eher lustig als ernst nimmt. Sein Auftritt ist dann auch von Spaß durchzogen, seine Gesangsleistung leidet darunter aber nicht. Dieter findet den Liveauftritt von Thomas gesanglich besser als die Studioaufnahme von Hasselhoff.

Kim Debkowski hat ihre Vorliebe für auffallende Bühnenoutfits nicht verloren. Mit riesigem Zylinder und sexy Cabaretoutfit singt sie Fame von Irene Cara. Bei ihr ist sich die Jury nicht einig. Von Volker bekommt sie ein großes Kompliment für ihr Outfit und für ihren Gesang. Nina wird schon vorsichtiger und lässt sich ausschließlich über das Outfit aus. Aber dafür bekommt Kim auch von ihr eine klare 10. Dieter vergleicht ihren Gesang mit der Sicherheit einer besoffen autofahrenden Bischöfin und legt ihr ans Herz, dass aus einer unsicheren Nacht ganz schnell eine Ex Bischöfin werden kann. Der Gesang hat ihm absolut nicht gefallen.

Als nächstes ist Mehrzad Marashi dran. mit „One“ von U2 legt er erneut einen phantastischen Auftritt hin. Das sieht auch Bohlen so. Gesanglich hat er gar nichts auszusetzen, lediglich sein „Leiden“ auf der Bühne könnte er noch ein wenig ausbauen. Nina ist sehr zufrieden und hat gerne zu gehört und Volker beschreibt den Auftritt als „eine Klasse für sich“.

Die zweite Hymne aus der Zeit des Mauerfalls wird von Manuel Hoffmann vorgetragen. „Wind of Change“ von den Scorpions hat er sich ausgesucht. Volker hat der Auftritt nicht berührt. Für ihn klang die Rockballade eher wie ein Schlager. Nina hat es mal wieder gefallen und Dieter findet es den bisher besten Auftritt von Manuel.

Und auch Irene Cara hat heute einen Doppelauftritt. Ines Redjeb versucht sich an „What a Feeling“ und wurde dafür von Let´s Dance Juror Joachim Llambi gecoached. Dieter erzählt einen Schlag aus seiner Jugend. Er hat Irene Cara schon spät Nachts nach mehreren Flaschen Champgner diesen Song singen hören, und selbst da war sie noch 1000 mal besser als Ines – so sein vernichtendes Urteil über den Auftritt. Nina traut sich wieder nicht zu sagen, dass sie den Auftritt nicht so doll fand und redet lieber über das tolle Bühnenbild und die Background Tänzer. Volker findet da deutlichere Worte. Seine Augen mochten den Auftritt, seine Ohren nicht.

Marcel „Plüschi“ Pluschke tritt mit „Live is Life“ von Opus auf. Man muss sich aber schon wundern, was Marcel sich bei diesem Auftritt gedacht hat. Er bewegt sich, als wüsste er nicht wohin, vergisst Textpassagen und intoniert als hätte er keine Lust zu diesem Auftritt. Volker bringt es dann auch ganz diplomatisch auf den Punkt. Er isst gerne Kaninchen, mag sie aber nicht schlachten. Daher verweigert er eine Bewertung dieses Auftritts. Nina belässt es bei einem „passiert halt mal“.

„A wonderful world“ wünscht sich Nelson Sangare mit dem Klassiker von Louis Armstrong. Volker fragt ihn, ob er die Nummer nicht verstanden habe. Nina war ebenfalls nicht begeistert, wünscht ihn sich aber nächste Woche wieder einen Nelson auf der Bühne, da er bisher immer überzeugt habe. Dieter flippt ebenfalls nicht aus, erklärt Nelson aber, dass es sich einfach um die falsche Songauswahl handelt. Zu ihm passen keine alten Schinken, er müsse modernere Songs singen.

Menowin Fröhlich verzaubert  mit „We Are The World“ von USA For Africa. Und auch wenn dem Konsumenten das Ya-Ya-Ya Gekreische von Cyndi Lauper im Ohr fehlt hat Menowin hier einen Auftritt hingelegt mit dem er jede andere Staffel hätte gewinnen können. Dieter steht nach dem Auftritt auf und reicht Menowin anerkennend die Hand. Er ist begeistert, dass Menowin nicht einfach nur gesungen hat, sondern sogar mit 4 verschiedenen Stimmen die Mehrstimmigkeit des Originals perfekt interpretiert hat ohne es einfach nur zu imitieren. Volker freut sich, dass es Menowin erneut gelungen ist, sich nochmal zu steigern und eine Schippe drauf zu legen.

Als letzter des heutigen Abends rockt Helmut Orosz einen Klassiker von Bon Jovi. Nach seiner Interpretation von „It´s My Life“ begrüßt ihn Bohlen zurück im Rennen. Die anderen beiden Juroren schließen sich der Aussage an. Rockige Songs liegen Helmut, bleibt abzuwarten was passiert, wenn er zu einer Ballade gezwungen werden sollte.

Während das Publikum per Telefon abstimmte konnte es sich noch mehrfach den Schnelldurchlauf anschauen. Die Juroren gaben ihren Tipp ab, wen sie heute als Verlierer sehen. 3x Plüschi, 2x Ines und 1x Kim waren die „Auserwählten“.

Schier endlos ausgedehnt schickte Marco Schreyl dann einen nach den anderen in die nächste Woche bis zum Schluss nur noch ein Kandidat übrig blieb. Und das war Marcel Pluschke der heute auch den eindeutig schlechtesten Auftritt ablieferte. Pech im Spiel Glück in der Liebe, er hat noch in der Sendung eine Zusage zu einem Date bekommen. Und dafür hat er jetzt auch Zeit.

In unserem Voting das eine Woche lang lief war es im übrigen auch Marcel der als Verlierer da stand, und das sogar ohne den heutigen Auftritt.

Und auch für die nächste Mottoshow haben wir wieder eine Umfrage gestartet.

Ein Klick auf dieses Zeichen ( ) führt direkt zu den entsprechenden Videos!

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag DSDS 2010 – 2. Mottoshow – Video – Marcel Pluschke scheidet aus – 27.2. weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Tablets bald Notebookersatz?

Tablets bald Notebookersatz?

0 comment Read Full Article