Schlag den Raab 17.9.2011 / 18.9.2011: Gil gewinnt 1,5 Millionen im Stechen gegen Stefan Raab

Veröffentlicht am: 18. September 2011 Aktualisiert am: 18. September 2011

Gestern gab es die 30. Ausgabe von Schlag den Raab. Und die Jubiläumsausgabe stellte einen neuen Rekord auf: Es war die längste in der Geschichte von Schlag den Raab, was vielleicht auch mit der alle paar Spiele auftauchenden Werbung zu tun hatte. Raab konnte zuletzt zwei Spiele in Folge gewinnen, weshalb es um 1,5 Millionen Euro ging. Der bisherige Rekord liegt bei fünf hintereinander gewonnen Spielen für Raab.

Am Anfang war das Match vollkommen ausgeglichen. Raab konnte die ersten beiden Spiele für sich entscheiden und führte mit 3:0. Doch mit dem dritten Spiel, Wasserfußball konnte Gil ausgleichen. Natürlich gab es wieder zahlreiche Diskussionen von Stefan Raab, der das Tor nicht anerkennen wollte und sich selbst betrogen sah, da sein Tor nicht gegeben wurde. Live hatte man eine gute Kameraeinstellung und sah, dass der Ball nicht hinter der gedachten „Linie“ war. Als Raab es sehen wollte, gab es eine verzerrte Kameraansicht, wodurch es aussah, dass der Ball hinter der Linie war.

Nichtsdestotrotz blieb es spannend, denn Raab und Gil, der Polizeibeamter ist und mit den 1,5 Millionen für ein afrikanisches Dorf ein Stromerzeugungsgerät kaufen würde, da sein Vater aus Afrika stammt.

Das Autorennen entschied Raab klar für sich, doch Gil konnte auch dank Schwächen von Stefan Raab gewinnen. In dem Spiel „Was war wann?“ konnte Gil lediglich 1 von 7 Punkten selber machen. Die anderen 6 erhielt er, weil Stefan Raab falsch tippte.

Am Ende gab es dann noch zwei Spiele und es stand 60:31, weil Gil das Spiel Autoreifen für sich entscheiden konnte. Also zwei Matchball Spiele für Gil, doch beide konnte Stefan Raab gewinnen.

Damit folgte also ein Stechen, indem es für Gil um alles oder nichts ging. Es nannte sich Flummis. Ziel war es zwei Flummis aufrecht fallen zu lassen und dann aufzufangen. Beim ersten Versuch scheiterten beide. Raab musste jeweils beginnen und verfehlte es beim 2. versuch knapp beide aufzufangen. Gil konnte nun, wenn er beide fängt, 1,5 Millionen Euro gewinnen. Die Regel lautete: mit einer Hand fallen lassen und mit der gleichen wieder auffangen. Und Gil schaffte es, Moderator Steven Gätjen schaltete aber den Notar ein, weil Gil es an seinen Körper gedrückt hatte, um zu fangen. Doch es zählte und Gil ist nun um 1,5 Millionen Euro reicher.

Die nächste Ausgabe von Schlag den Raab findet am 15. Oktober 2011 statt. Allerdings hat Raab für die kommenden Wochen einen vollen Terminplan, denn mit dem Bundesvision Song Contest und der großen TV Total Stock Car Crash Challenge 2011 stehen weitere Shows an.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Schlag den Raab 17.9.2011 / 18.9.2011: Gil gewinnt 1,5 Millionen im Stechen gegen Stefan Raab weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

Anti-Spyware: So verhindern Sie, ausspioniert zu werden

0 comment Read Full Article