Schlag den Raab: Wer hat gewonnen – 16.3.2013 Spiele, Video, Kandidaten

Veröffentlicht am: 17. März 2013 Aktualisiert am: 17. März 2013

Über die Schlag den Raab Show am 16.3.2013 haben wir im Vorbericht bereits informiert. Nun war es am 16.3.2013 endlich soweit und zum 40. mal trat Stefan Raab gegen einen Kandidaten an. Es ging am 16.3.2013 um 1 Million Euro, nachdem Stefan Raab die letzte Show gewann.

Doch wer hat am Ende gewonnen? Die Entscheidung fiel erneut tief in der Nacht. Wir aben die Spiele und Kandidaten am 16.3.2013 für euch zusammengestellt. Um die Spannung nicht zu verderben, teilen wir erst am Ende mit, wer Schlag den Raab am 16.3.2013 gewonnen hat.

Die komplette Show könnt ihr euch auf myspass.de ansehen. Dort findet ihr nochmal die Videos zum Spiel am 16.3.2013. Wer hat gewonnen? Das erfahrt ihr nachfolgend.

Die Kandidaten bei Schlag den Raab am 16.3.2013

Als erstes wollen wir euch die 5 Kandidaten bei Schlag den Raab am 16.3.2013  vorstellen. Letztlich kann einer von diesen gegen Stefan Raab antreten.

  • Kandidat 1: Andreas Mai – 32 Jahre alt – Physiker aus Guben
  • Kandidat 2: Lars Pegelow – 42 Jahre alt – Fußballreporter aus Hamburg
  • Kandidatin 3: Angie Scharfbillig – 30 Jahre alt – Meeresbiolgin aus Utrecht
  • Kandidat 4: Jonas Plass – 25 Jahre alt – Sportler und Student aus Köln
  • Kandidat 5: Hauke Schwarz – 30 Jahre alt – Wohnwagenverkäufer aus Stipsdorf

Wer hat gewonnen die Auswahl? Am Ende setze sich Andreas durch, der nun am 16.3.2013 gegen Stefan Raab antrat. Andreas ist 32 Jahre und Physiker. Dieser hat nun die Chance auf 1 Million Euro bei Schlag den Raab.

Die Spiele bei Schlag den Raab am 16.3.2013

Nachfolgend haben wir die Spieleübersicht für alle Spiele am 16.3.2013

Schlag den Raab Spiel 1: Flaschenrennen am 16.3.2013

Man muss mit einem Fuß eine Flasche schieben. Dazu darf diese natürlich nicht umkippen. Kippt die Flasche um, geht es zurück zum Start. Hier hat Raab das bessere Füßchen und bringt die Flasche ohne Umfallen über das Ziel, während bei Andreas die Flasche bereits kurz nach Start umkippte.

Stand: 1:0 für Raab am 16.3.2013 bei Schlag den Raab

Schlag den Raab Spiel 2: Fußballer am 16.3.2013

Es werden aktuelle Fußball Mannschaften der 1. Fußball Bundesliga gesucht. Dazu werden bis zu 11 Spieler des aktuellen Kaders genannt. Hier hat Stefan Raab keine Ahnung und Andreas zeigt gleich mal sein Wissen rund um das Thema Fußball.

Damit geht Andreas bei Schlag den Raab am 16.3.2013 mit 2:1 in Führung.

Schlag den Raab Spiel 3: Kart Fahren am 16.3.2013

Es muss eine Kartstrecke nacheinander durchfahren werden.  Raab begann. Zunächst eine Einführungsrunde und dann hat man 4 Minuten Zeit die schnelle Runde zu absolvieren. Raab knallte gleich eine Zeit von 26 Sekunden auf den Asphalt. Am Ende war die schnellste Zeit von Raab eine 25.18. An Diese kam Andreas bei weitem nicht ran. Letztlich fehlte mehr als 1 Sekunde.

Schlag den Raab Spiel 4: Kopfball am 16.3.2013

Bei Spiel 4 hieß es dann Kopfball. Die Flanken kommen von einer Flankenballmaschine. Es gibt 3 Durchgänge a 5 Bälle und wer am Ende mehr Bälle reingeköpft hat, gewinnt.  Andreas, der eigentlich Fußballer ist und sogar mal Torschützenkönig war, konnte in den ersten beiden Durchgängen überhaupt nicht glänzen. Erst im 3. Durchgang holte Andreas 5 von 5 Kopfbällen und damit gewinnt Andreas Spiel 4.

Damit geht Andreas wieder mit 6:4 in Führung.

Schlag den Raab Spiel 5: Spiegelschrift am 16.3.2013

Es wird ein Wort in Spiegelschrift gegeben und man muss das Wort nun nennen. Wer zuerst 7 Punkte hat, gewinnt Spiel 5 von Schlag den Raab  am 16.3.2013. Dieses konnte Stefan Raab für sich entscheiden.

Damit geht Raab am 16.3.2013 mit 9:6 in Führung.

Schlag den Raab Spiel 6: Kartenduell am 16.3.2013

Erneut ein Casionspiel erwartet uns bei Schlag den Raab auch am 16.3.2013. Man hat ein Spielkartendeck  mit den Zahlen 1 bis 11. Wer die höhere Karte abgelegt hat, bekommt den Stich. Wenn beide den gleichen Wert haben, ist die Karte aus dem Spiel. Wer die meiste Stiche hat, gewinnt Spiel 6.

Andreas geht damit wieder in Führung. Es steht am 16.3.2013 bei Schlag den Raab nun 12:9.

Schlag den Raab Spiel 7: Speedcourt am 16.3.2013

Es wird eine 10-stellige Zahl auf dem Monitor angezeigt. Nun muss man diese Zahl auf dem Speedcourt in der Reihenfolge austreten. Die Zahl geht dann natürlich weg, sodass man sich diese merken muss. Wenn man die Reihenfolge falsch gemerkt hat, wird dies bekanntgegeben und es geht von vorne los. Insgesamt hat man 5 Minuten Zeit.

Nun heißt es soviele 10-stellige Zahlen jeweils merken und abtreten. Dieses Spiel gewinnt Raab klar mit 7:3. Damit geht Raab bei Schlag den Raab am 16.3.2013 mit 16:12 in Führung.

Schlag den Raab Spiel 8: Wer lügt am 16.3.2013

Es wird eine Behauptung in Spiel 8 von Schlag den Raab gegeben. Nun werden verschiedene Antworten gegeben, wovon einige Antworten falsch sind. Nun muss man buzzern, wenn eine falsche Aussage dabei ist. Wer schneller drückt bei der falschen Aussage, der bekommt den Punkt. Wenn man falsch buzzert, so bekommt der Gegner den Punkt.

Wer zuerst 6 Punkte hat, gewinnt Spiel 8. Nach einigen gemeinen Rätsel ist am Ende Raab der Sieger. Damit erhöht Stefan Raab die Führung am 16.3.2013 auf 24:12.

Spiel 9: Hochwerfen

Ein neues Spiel ist Spiel 9 “Hochwerfen”. Es sieht so us wie ein großer Baum, auf dessen Krone man die Säcke hochwerfen muss. Wer mehr Säcke auf einem Ring hat, der bekommt den Punktering. Jeder Punktewert wird also einmal vergeben. Wer mehr Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Spiel 9 geht dann eindeutig an Andreas, der nun auf 24:21 verkürzt.

Spiel 10: Blamieren oder Kassieren

Natürlich stellt Elton wieder die Fragen. Die Regeln sollten klar sein. Elton stellt eine Frage und wer zuerst buzzert und die richtige Antwort gibt, erhält einen Punkt. Wer zuerst 7 Punkte hat, gewinnt Spiel 10.

Dieses Spiel geht wie so oft an Stefan Raab. Damit steht es jetzt 34:21 für Raab.

Spiel 11: Holz hacken

Man muss in Spiel 11 in Schlag den Raab ein Holz hacken. Dabei wiegt jedes 1 Kilogramm. Wer also möglichst nah an 500 Gramm rankommt, gewinnt einen Punkt. Wer zuerst x Punkte hat, gewinnt Spiel 11 von Schlag den Raab am 16.3.2013.

Am Ende gewinnt Stefan Raab auch Spiel 11 für sich. Damit steht es jetzt 45:21.

Spiel 12: Mini-Tischtennis

Eine neue Art des Tischtennis. Hierbei handelt es sich um eine ganz kleine Tischtennisplatte. Wer zuerst 11 Punkte (bzw. ab 10 dann zwei Punkte Abstand) holt, gewinnt einen Satz. Es gibt 3 Sätze. Wer also zuerst 2 Sätze gewinnt, gewinnt Spiel 12 von Mini-Tischtennis.

Der 1. Satz geht an Andreas. Auch im 2. Satz sah es für einen Sieg für Andreas aus, nachdem dieser 10:5 führte. Doch Raab kam mit 10:10 ran. Am Ende gewann Raab Satz 2 mit 14:12. Damit gibt es einen 3. Satz. Hier sah es für Raab gut aus, der 10:5 führte. Am Ende gewann Raab mit 11:9.

Damit steht es bei Schlag den Raab am 16.3.2013 nach 12 Spielen 57:21. Das nächste Spiel ist also ein Matchballspiel für Raab.

Schlag den Raab Spiel 13: Wer ist das?

Das erste Matchballspiel lautet Wer ist das. Hier muss man anhand von Fotos den Vor- und Nachnamen der Person nennen. Wer zuerst 7 Punkte hat, gewinnt Spiel 13.

Dieses Spiel geht an Stefan Raab, der damit Schlag den Raab gewonnen hat. Die Sendung war damit um 0:43 Uhr am 17.3.2013 zu Ende.

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Schlag den Raab: Wer hat gewonnen – 16.3.2013 Spiele, Video, Kandidaten weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Kommentare

Bisher keine Kommentare!

Leider gibt es noch keine Kommentare :( Sei der erste, der einen hinterlässt!

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Zum Kommentieren ist nur ein Fantasiename notwendig! *

Neuste Artikel

    Herausforderung Industrie 4.0

Herausforderung Industrie 4.0

0 Kommentare Artikel lesen