YouTube-Sperre umgehen

Veröffentlicht am: 9. Juli 2009 Aktualisiert am: 9. Juli 2009

youtube-proxyViele nutzen das Videoportal YouTube nicht nur, um eigene Videos hochzuladen oder sich Videos anderer User anzuschauen. Denn auf YouTube gibt es auch Musik, Filme und Serien.

In dieser neuen Serie auf AllTheMedia möchten wir euch Tipps & Tricks mit dem Umgang mit YouTube zeigen. Teil 1: YouTube Sperre umgehen.

Wie geht das?

Stellen wir uns vor, wir sind in der Schule oder einem anderen Ort, wo YouTube gesperrt ist. Wie kann ich mir jetzt trotzdem lustige Videos etc. anschauen? Die Antwort: Mit YouTube Proxy. Das funktioniert daher, da man mit diesem Proxy eine andere IP bekommt, welche nicht gesperrt ist.

Damit kann man sogar Beschränkungen umgehen wie beispielsweise: „Dieses Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.“ Allerdings ist dies glaube nicht erlaubt.

Vorgehensweise:

  1. Geht auf YouTube Proxy
  2. Dann wählt ihr einen Proxy aus (z.B. YouTube Proxy secure)
  3. In dem neuen Fenster gebt ihr nun www.youtube.de ein
  4. Sofort seid ihr mit dem Proxy unterwegs – das seht ihr unter anderem an der Leiste ganz oben über dem YouTube Logo – Dort kann man dann auch andere Websites eintragen, die man mit Proxy besuchen möchte

Nachteil eines Proxys ist halt nur, dass die Internetgeschwindigkeit gedrosselt wird und man damit nicht mehr so schnell im Internet unterwegs ist.

Fazit

Wer in der Schule oder Universität nicht auf YouTube kommt, da die Seite vom Netz her gesperrt ist, kann mit YouTube Proxy trotzdem drauf zugreifen.

In Teil 2 geht es dann um eine weitere Frage: Wie kann ich von YouTube Videos herunterladen?

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag YouTube-Sperre umgehen weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

9 Comments

  1. bogi
    bogi Oktober 01, 09:09

    youtubeproxy ist bei uns in der schule auch gespeert -.-

    Reply to this comment
  2. picko
    picko März 17, 11:09

    das ist auch gesperrt

    Reply to this comment
  3. Der Verfolger
    Der Verfolger Juni 29, 09:15

    Der Youtube-Proxy ist nicht gesperrt der Proxy funktioniert auf Youtube nicht mehr, auf massiven Druck der Musik- und Filmindustrie hat Youtube alle anonymen Server-und Proxy-Anfragen anfragen gesperrt.

    Wer denkt dass er im Netz anonym unterwegs ist sehr gutgläubig, alles und jeder hinterlässt Spuren im Netz man muß nur wissen wo nach man suchen muß. Man wählt sich über sein Provider ein, Anonym-Tools und Proxy werden erst nach der Einwahl aktiv. Hat man die IP lässt der Surfer weltweit verfolgen, es sei denn alle Daten auf den Servern werden nach der Weiterleitung sofort gelöscht (dass geschieht aber nicht).

    P.S. Das haben wir hier an der TU-Berlin überprüft, habe Informatik / IT-Spezialist studiert und meine Diplomarbeit darüber geschrieben.

    Reply to this comment
    • Hari
      Hari August 06, 16:10

      Schön für Dich, was du studiert hast interessiert hier keinen Menschen. btw, ein Fach IT-Spezialist wird in DE wohl nur an fragwürdigen Unis „gelehrt“

      Reply to this comment
  4. Seeker
    Seeker März 09, 23:51

    Der Verfolger hat „Der Youtube-Proxy ist nicht gesperrt der Proxy funktioniert auf Youtube nicht mehr, auf massiven Druck der Musik- und Filmindustrie hat Youtube alle anonymen Server-und Proxy-Anfragen anfragen gesperrt.“ geschieben.

    B.S. Hide My Ass funktionert.

    Reply to this comment
  5. Floh
    Floh Juni 28, 17:06

    Über Proxyseiten bin ich auch immer in der Uni auf Youtube gegangen weil sies gesperrt hatten. In der Liste oben solltest du ne passende Seite finden ;). Ansonsten, falls du dir in der Uni Browser Addons installieren darfst, zieh dir von http://www.proxtube.de das Addon (gibts für FF und Chrome). Das verbindet sich automatisch über Proxys wenn du auf ein gesperrtes Video kommst. So fällt auch das dauernde kopieren und einfügen der Url weg ;).

    Reply to this comment

Write a Comment