Fernreisen und Luxusurlaub: Worauf Reiseveranstalter setzen

Veröffentlicht am: 6. September 2012 Aktualisiert am: 5. September 2012

Die Urlaubstrends der letzten und nächsten Saison sind alles, nur nicht gewöhnlich. Das Motto der Reisenden lautet: Je ausgefallener, desto besser. Egal ob auf Safari im afrikanischen Busch, Strandurlaub auf Hawaii oder ganz abenteuerlich mit dem Eisbrecher quer durch die Antarktis – die deutschen Reiseveranstalter verbuchen im wahrsten Sinne des Wortes einen eindeutigen Trend: Fern- und Luxusreisen.

Nahziele innerhalb Europas sind den Leuten mittlerweile bekannt, weshalb die Planungen für Sommer- und Winterurlaub zunehmend exotischer ausfallen. Besonders in den Winterkatalogen der kommenden Saison finden die Reisefreunde ein Reiseangebot ungewohnten Ausmaßes. Egal, ob Last Minute oder First-Class-Flight, gebucht werden vor allem Flüge nach Asien oder in die USA.

Reisen nach Nordamerika konnten so etwa bereits ein Buchungsplus von 60 Prozent im aktuellen Touristikjahr verzeichnen. Bei Langstreckenflügen dieser Art schwingt nicht selten ein ziemlich hoher Preis mit, viele Billig-Airlines bieten auf diesen Routen jedoch mittlerweile auchFlüge zu günstigen Preisen an.

Auf das Wetter kommt es an

Der Sprecher des Deutschen Reiseverbandes gab jedoch zu bedenken, dass die Fernreisen nicht etwa die anderen Urlaubsregionen ersetzen, sie kommen lediglich hinzu. Die Deutschen verreisen viel häufiger als früher und hegen zunehmend Sympathien für unbekanntere Gebiete des Planeten.

Besonders beliebt sind sonnige Gebiete, Thailand konnte so einen Gästeanstieg von 45 Prozent verbuchen, auch Sri Lanka oder die Malediven erfreuen sich starker Nachfrage. Buchungen für Nord- und Ostsee sind aufgrund des schwankenden und unsicheren Wetters in diesem Jahr zurück gegangen.

Luxusreisen

Ein noch sehr klein anmutendes, dafür aber eindeutig beliebter werdendes Segment des Tourismus sind Luxusreisen. Große Reiseveranstalter melden, dass diese auch zunehmend gerne in ausgefallene Gebiete wie etwa Vietnam, Tansania oder Jordanien führen.

Die Veranstalter haben in Sachen Luxus jedoch ganz unterschiedliche Zielgruppen im Blick: Während die Mittelschicht von exklusiven Zielen an entlegenen Orten der Welt angesprochen wird, richten sich die 5-Sterne-Angebote inklusive Chauffeur und Butler tatsächlich nur an den wirklich großen Geldbeutel. In Sachen Urlaub gönnen sich die Deutschen in jedem Fall gerne einmal etwas und investieren ihr Geld, anstatt es zu sparen.

Warum auch nicht – worin lässt sich Geld schließlich lohnender anlegen als in Urlaub und Reisen?

Weitere Videos zum Thema

Wir hoffen, dass dir der Beitrag Fernreisen und Luxusurlaub: Worauf Reiseveranstalter setzen weitergeholfen hat. Dann freuen wir uns sehr über ein Gefällt mir oder +1 oder einen Tweet. Das ist der größte Dank, den du uns machen kannst:

0 Comments

No Comments Yet!

Let me tell You a sad story ! There are no comments yet, but You can be first one to comment this article.

Write a comment

Write a Comment

Neuste Artikel

    Handygames und die Möglichkeiten

Handygames und die Möglichkeiten

0 comment Read Full Article